Verbraucherzentrale bei Pflege in Not! Drucken

Verbraucherzentrale Berlin und Pflege in Not starten gemeinsames Beratungsangebot in Kreuzberg

Berlin, den 12. Oktober 2012 – Ab dem 16. Oktober 2012 berät eine Mitarbeiterin der Verbraucherzentrale Berlin in den Räumlichkeiten von Pflege in Not zu Verträgen mit Einrichtungen, die Wohnen und Pflege gleichzeitig anbieten – beispielsweise Pflegeheime und Tagespflegeeinrichtungen.

In der Bergmannstraße 44 werden alle rechtlichen Fragen – unter anderem zu Vertragsabschluss, Entgelterhöhung und Kündigung – geklärt. Die Ratsuchenden erhalten auch Hilfe bei der Durchsetzung ihrer Rechte.

Die Beratung findet im Rahmen des vom Bundesfamilienministerium geförderten Projekts „Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz – stärkerer Verbraucherschutz für mehr Selbstbestimmung“ statt. Sie ist kostenlos und wird zunächst 14-tägig dienstags zwischen 10 Uhr und 12 Uhr nach telefonischer Anmeldung angeboten.

Für Terminabsprachen erreichen Sie die Beratungseinrichtung Pflege in Not telefonisch unter der Nummer (030) 69 59 89 89.