Direkt zu den Inhalten springen

Angehörige

Pflegen Sie eine nahestehende Person und kommen dabei an die Grenzen Ihrer Belastbarkeit? Sind Sie so überlastet, dass Sie negative Gedanken und Gefühle haben?

Haben Sie die Pflege abgegeben und haben ein schlechtes Gewissen oder machen sich Sorgen über die Qualität der Pflege? Führt die Pflege in Ihrer Familie zu Konflikten?

Sie kümmern sich um einen nahestehenden Menschen, der ohne Sie nicht mehr in der gewohnten Umgebung leben könnte. Sie müssen viele schwierige Entscheidungen treffen und eigene Bedürfnisse zurückstellen. Rund um die Uhr jemanden zu pflegen, kann eine enorme seelische und körperliche Belastung sein. So können Ruhephasen für Sie selbst schnell zu kurz kommen und zur Überlastung führen.  

Kontaktieren Sie uns, um über Ihre Situation zu sprechen. Wir interessieren uns für Sie! Wir unterstützen Sie dabei, Belastungsgrenzen zu erkennen, Aufgaben oder Probleme zu sortieren und vermitteln bei Streit und Beschwerden.

Wir nehmen uns Zeit für ein vertrauliches Gespräch oder auch mehrere psychologische Beratungstermine. Rufen Sie uns an!

Aktuelles

50. Berliner Seniorenwoche

Die 50. Berliner Seniorenwoche findet in diesem Jahr vom 22. – 29. Juni 2024 unter dem Motto Zukunft gemeinsam gestalten statt. Unter folgendem Link können Sie sich bereits vorab informieren und das…
50. Berliner Seniorenwoche

Wir sind auf Instagram!

Pflege in Not ist jetzt auch bei Instagram! Wir freuen uns, wenn Sie uns folgen unter https://www.instagram.com/pflege_in_not_berlin/. Sie können uns natürlich auch weiterhin auf unserer Facebook-Seit…
Wir sind auf Instagram!

Pflege in stationären Einrichtungen - aktuelle Interviews

Welche Auswirkungen Personalmangel in der Pflege haben kann und welche Möglichkeiten es gibt - hierzu wurde unsere Projektleitung Mara Rick interviewt. rbb Inforadio vom 29. April 2024 rbb…
Pflege in stationären Einrichtungen - aktuelle Interviews

Ich kann nicht mehr, meine demente Mutter macht mich fertig. Nie kann ich ihr etwas recht machen.

pflegende Angehörige, 62 Jahre alt

Seit mein Vater gepflegt werden muss, hat sich der Konflikt in unserer Familie noch weiter zugespitzt, sodass ich nicht mehr weiter wusste. Da hat es richtig gut getan mit Ihnen alles einmal in Ruhe zu sortieren und mit Ihrer Unterstützung mit meinen Geschwistern zu sprechen.

pflegender Angehöriger, 57 Jahre alt