pflege

logo
ÜBER UNS PDF Drucken E-Mail

Unser Team besteht aus einer Sozialpädagogin, einer Psychologin, einer Krankenschwester und qualifizierten Ehrenamtlichen.

  • Gabriele Tammen-Parr
    Diplom-Sozialpädagogin, Ehe-, Familien- und Lebensberaterin,
    Mediatorin
  • Dorothee Unger
    Diplom-Psychologin, Gesprächspsychotherapie (GwG)
  • Cordula Prior 
    Krankenschwester, Fachkraft für Gerontopsychiatrie, zertifizierte personzentrierte Beraterin (GwG)
  • Jürgen Winkel
    Diplom-Sozialpädagoge, Krankenpfleger, Qualitätsmanager

Echt unersetzlich

  • Benjamin Salzmann
    Sozialarbeiter
  • Melina Sprenger
    Sozialarbeiterin
  • Anna Kliem
    Sozialarbeiterin
  • Lilly Parr

Die Berater/innen verfügen über eine zusätzliche Ausbildung in klientenzentrierter Gesprächsführung (GwG).

 

Unsere ehrenamtlichen Beraterinnen:

  • Dr. Gudula von der Osten, Ärztin
  • Andreas Rath, Vorstand Alzheimer-Gesellschaft Berlin e.V.

 

 

Empfehlung Broschüre

Wir empfehlen Ihnen unsere Broschüre:

"Gewalt in der Pflege älterer Menschen"
Informationen, Rat und Hilfe

brosch-kl.jpg

MEHR INFORMATIONEN       

Spendenaktion Bildband

Unterstützen Sie uns mit dem Spenden-Kauf des ungewöhnlichen Bildbands der Pflegestation Jahnke!

rocknold.jpg

 MEHR INFORMATIONEN

Aktuelles

G. Tammen-Parr: Stern Magazin, Berufsrisiko Pflegekräfte: Übergriffe


 G. Tammen-Parr RBB-spezial vom 7.5.2020 zum Thema Corona in Pflegeheimen


 Interview mit Gabriele Tammen-Parr am 5.4.2020, Radio Paradiso


 Artikel zum Thema "Familie verpflichtet" mit Gabriele Tammen-Parr im Tagesspiegel, Dezember 2019


echtunersetzlichlogo

Mit dem online Beratungs- und Informationsprojekt "echt unersetzlich...!?" bietet die Berliner Beratungsstelle Pflege in Not erstmals eine Anlaufstelle für junge pflegende Angehörige zwischen 13 und 25 Jahren an

Mehr Informationen...


Gabriele Tammen-Parr im 

Heute-Journal

heute-journal


Gabriele Tammen-Parr im
Spiegel-Artikel vom 27.1.2018

mamas-tease


Süddeutsche 11/17

ewigpfle

"Ewiges Pflegen"


Die Onlineberatung „echt unersetzlich!?"

von „Pflege in Not" bietet Begleitung für minderjährige Pflegende an

Pressekonferenz

pressekonf-kl

Aktueller Hinweis!

Ab dem 1.07 2021 bieten wir hier in unserer Beratungsstelle wieder persönliche Beratung an. Bitte vereinbaren Sie vorab unbedingt einen Termin. Sie können uns zur telefonischen Terminvereinbarung von Montag bis Freitag erreichen.

Voraussetzung für eine persönliche Beratung ist die Vorlage eines Impfpasses mit Zweifachimpfung gegen Corona, ein Negativ-Test oder ein Genesenen-Nachweis. Zum Termin bringen Sie bitte eine FFP2-Maske mit. Während Ihres Besuches in der Beratungsstelle bitten wir Sie die aktuellen Hygiene- und Abstandsvorschriften einzuhalten.